Search results for:
No result found! Try with different keywords!
Advertisement

Die andere Hälfte des Himmels I Harham - Eine Heimat

Advertisement

Die andere Hälfte des Himmels I Harham - Eine Heimat


Eintritt: € 15.- / € 12.-* / € 8.-**
*Im Vorverkauf online auf ntry.at/himmel sowie wochentags beim Stadtmarketing Villach, Hans-Gasser-Platz 5. **Ermäßigungen für SchülerInnen und StudentInnen, JugendLebtStadt

RESERVIERUNGEN
Hotline: 0699 150 881 77
Mail: b2ZmaWNlIHwga3VsdHVyaG9ma2VsbGVyICEgYXQ=
Für Reservierungen gelten keine Vorverkaufspreise.


GERMAN (for english please scroll down)
_______________
Die Schauspielerin Barbara Gassner, aufgewachsen in einem kleinen Dorf im Pinzgau im Bundesland Salzburg, war aus beruflichen Gründen inzwischen an mehreren Orten zuhause. In einer sehr persönlichen Annäherung an ihre Heimat lässt sie an diesem Abend die Geschichte ihres Großvaters lebendig werden.

„1. April 1917. Dieser Tag war der größte Unglückstag für mich. Es war der Tag, wo ich das Licht der Welt erblickte.“ So steht es in den bewegenden handschriftlichen Aufzeichnungen von Siegfried Schwabl, Sohn eines russischen Kriegsgefangenen, der sein Aufwachsen in den 1930er-Jahren im Pinzgau aufgeschrieben hat. In Geheimschrift. Seine Tochter hat die wiedergefundene Schrift übersetzt. Seine Enkelin Barbara Gassner setzt sein Aufwachsen in den 30er Jahren in Beziehung zu ihrem Aufwachsen in den 80er Jahren im selben Dorf. Sie erzählt vom aufkommenden Tourismus und anderen Erinnerungen, die sie heute mit dem Begriff Heimat verbindet.

Musikalisch begleitet wird der Abend vom wunderbaren Florian KMET. Bekannt wurde der Singer-Songwriter durch seine hypnotischen Live-Performances, seine Soundtracks für internationale Theaterproduktionen, seine Platten „smiling eye“ 2018 „shoot me“ (2011), “electric songs“ (2007) und seine außergewöhnlichen live Stummfilmvertonungen auf hochdekorierten Filmfestivals in Europa.

Konzept und Darstellung: Barbara Gassner
Regie: Ed Hauswirth
Musik: KMET
Dramaturgische Beratung: Claudia Heu


ENGLISH
_________________
The actress Barbara Gassner, raised in a small village in the province of Salzburg, was at home in several places for professional reasons. In a very personal approach to her homeland, she lets the story of her grandfather come alive in that evening.

Siegfried Schwabl, son of a Russian prisoner of war, wrote down his growing up in Pinzgau in the 1930s. In cipher. His daughter has translated the recovered font. His granddaughter Barbara Gassner relates his growing up in the 1930s to growing up in the same village 60 years later. It tells of the advent of tourism, its impact on living together, and other memories that it associates with home today.

The evening will be musically accompanied by Florian KMET. The singer-songwriter became known for his hypnotic live performances, his soundtracks for international theater productions, his long-players "Smiling Eye" 2018 "Shoot Me" (2011), "Electric Songs" (2007) and his extraordinary silent film live scorings at highly decorated film festivals in Europe.

Concept and perfromance: Barbara Gassner
Director: Ed Hauswirth
Music: KMET
Dramaturgical advice: Claudia Heu



You may also like the following events from Kulturhof:keller:

Map Kulturhof:keller, Lederergasse 15, 9500 Villach, Austria, Villach, Austria
Report a problem

Are you going to this event?

Advertisement

More Events in Villach

Explore More Events in Villach