Search results for:
No result found! Try with different keywords!
Users
Organizers
Events
Advertisement
The event you are looking at is a past event. Check out this upcoming event Prüfung: Zertifikatslehrgang "Berufsbetreuer/in" 04/18 happening on Wed Mar 20 2019 at 10:00 am at Jugendherberge Stuttgart International, Haußmannstraße 27, 70188 Stuttgart, Germany, Stuttgart, Germany

Zertifikatslehrgang "Berufsbetreuer/in" 02/19

Advertisement

Zertifikatslehrgang "Berufsbetreuer/in" 02/19


In Vorbereitung: Zertifikatslehrgang "Berufsbetreuer/in" 02/19

Zusatzqualifikation "Berufsbetreuer/in"

Berufsbetreuer/innen und Vereinsbetreuer/innen übernehmen eine wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe in unserer Gesellschaft: Ca. 1,2 Millionen psychisch kranke, körperlich oder geistig behinderte Menschen brauchen zur Zeit eine rechtliche Interessenvertretung. Bei über 60 % kann dies durch ehrenamtliche und vor allem familiäre Betreuer/innen übernommen werden. Wer niemanden hat und bei wem es besonders schwierig wird, braucht einen Berufs- oder Vereinsbetreuer. Sehr oft bilden sich diese selbst im Beruf aus. Das ist unsystematisch und kostet viel Zeit.

Im Zertifikatslehrgang „Berufsbetreuer/in“ wird durch erfahrene Dozent/innen eine praxisorientierte, grundlegende und systematische Ausbildung angeboten. Die fünf, im ca. vierwöchigen Abstand stattfindenden Lehrgangsmodule, welche aufeinander aufbauen, gewährleisten die Praxisreflexion und den Wissenstransfer. Dies wird zudem durch die zur Verfügung gestellten Lehrgangsunterlagen verstärkt (z.B. Organisationshandbuch, Stellenbeschreibungen usw.). Die Lehrgangsarbeit dient dem zusätzlichen Praxisaustausch.

Der Lehrgang ist vor allem für Berufsanfänger/innen geeignet (Berufs- und Vereinsbetreuer/innen). Zudem: Bürokaufleute, Altenpfleger/innen, Bankkaufleute, Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Dipl. Sozialarbeiter/innen und –pädagog/inn/en, Dipl. Pädagog/inn/en, Jurist/inn/en und Angehörige vergleichbarerer Berufe, welche sich beruflich neu orientieren wollen und mit dieser Zusatzqualifikation eine Beschäftigung in einem Betreuungsbüro bzw. -verein anstreben bzw. sich als Berufsbetreuer/in selbstständig machen wollen, erhalten mit dem Zertifikat eine fundierte Grundlage für ihre Bewerbung und künftige Arbeit.

Der Kurs schließt mit einem eintägigen Repetitorium, welches auch als Austausch mit der Praxis gedacht ist, und einer vierstündigen schriftlichen Klausur ab. Die Prüfung kann bei Nichtbestehen wiederholt werden.

Nach bestandener Prüfung wird die Zertifikatsurkunde

"Berufsbetreuer/in“

ausgestellt.

Teilnahme an einzelnen Seminaren/Modulen:
Die Teilnahme an den einzelnen Modulen bzw. Einzelseminaren ist auch möglich, ohne am gesamten Zertifikatslehrgang teilzunehmen. Sie erhalten dafür eine Teilnahmebescheinigung. Allerdings ist die Zertifizierung nur nach der Teilnahme am gesamten Lehrgang und nach bestandener Abschlussprüfung möglich.


Lehrgangsübersicht:

Termine:
1. Modul: 18.03. - 22.03.2019 (Grundlagenlehrgang I)
2. Modul: 08.04. - 12.04.2019 (Grundlagenlehrgang II)
3. Modul: in Vorbereitung (Aufbaulehrgang I)
4. Modul: in Vorbereitung (Aufbaulehrgang II)

Modul 1: (Grundlagenlehrgang I)

Der Betreuer als Existenz- und Unternehmensgründer
(18.03.2019 – Uwe Fillsack)
+ Wie wird man Berufsbetreuer?
+ Existenzgründung und -sicherung
+ betriebswirtschaftliche Aspekte
+ Formalien, Steuern, Versicherungen

Psychiatrische Störungsbilder im Überblick
(19.03. - 20.03.2019 – Uwe Fillsack und Stefan Narjes)
+ Grundkenntnisse über Erkrankungen/Behinderungen: Arten und Verlauf
+ Hilfen und Versorgungsmöglichkeiten
+ Umgang mit Betreuten und deren Angehörigen

Rechtliche Grundlagen der Betreuungstätigkeit
(21.03. - 22.03.2019 - Kay Lütgens)
+ Grundlagen, Betreuerbestellung, Aufgabenkreise
+ Aufgaben und Pflichten; Delegation von Tätigkeiten

Modul 2: (Grundlagenlehrgang II)

Büro- und Selbstorganisation („Zeitmanagement“ - Management des Betreuungsbüros bzw. - vereins)
(09.04. - 10.04.2019 – Uwe Fillsack)
+ rationelle, effektive und effiziente Büroorganisation
+ Management des Betreuungsbüros bzw. -vereins
+ Datenschutz, EDV-Einsatz

Konstruktive Gesprächsführung im Betreuungsbüro und -verein
(11.04. - 12.04.2019 – Dorthe Leschnikowski-Bordan)
+ Grundlagen der persönlichen, telefonischen und schriftlichen Kommunikation
+ Konfliktvermeidung und -bewältigung mit Betreuten, Angehörigen, Behörden usw.
+ Kommunikation im Betreuungsverein und –büro

Modul 3: (Aufbaulehrgang I)

Vermögenssorge/Vermögensverwaltung
(13.05. - 14.05.2019 – Andreas Hörauf)
+ Rechtliche Grundlagen, geordnete Vermögensverwaltung - z.B.: Vermögensverzeichnis, Rechnungslegung, Kassenverwaltung, EDV-Einsatz
+ Zuständigkeiten, Ansprüche, Anträge;

Arbeitsrecht für Betreuungsbüros und -vereine
(15.05.2019 - Uwe Fillsack)
+ Delegation von Tätigkeiten; Beschäftigungsverhältnisse (angestellt oder selbstständig?)
+ Vertragsgestaltung; Pflichten und Rechte
+ Formalien, Steuern, Versicherungen

Modul 4: (Aufbaulehrgang II)

SGB II: Komplettüber- und Durchblick SGB II und Rechtsdurchsetzung
(03.06. - 04.06.2019 – Harald Thomé)
+ Ansprüche, gesetzliche Grundlagen
+ Zuständigkeiten/Kostenträger
+ Antragsverfahren/Rechtsmittel

Betreuungsplanung und Case Management/Unterstützungsmanagement
(05.06. - 06.06.2019 – Uwe Fillsack)
+ Rechtliche Grundlagen; Ziele und Maßnahmen im Betreuungsplan
+ Case Management: Prinzipien, Kernaufgaben, Programme, Ablaufmodell;
+ Unterstützungsmanagement
+ Übungen

Modul 5: (Aufbaulehrgang III)

Leistungen nach dem SGB XII: Grundlagen des Sozialhilferechts
(24.06. - 25.06.2019 – Frank Jäger)
+ Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII
+ Grundsicherung; Hilfe in besonderen Lebenslagen
+ Persönliches Budget

Repetitorium
(26.06.2019 – Uwe Fillsack)
+ Wiederholung
+ Prüfungsvorbereitung
+ Präsentation der Lehrgangsarbeit

Schriftliche Klausur
(27.06.2019 - Prüfungsausschuss)

und:
zwei auszuwählende Wahlseminare (je 1 Tag = 2 Tage) als Teil des Aufbaulehrgangs I.


Leitung:
Carina Bielstein
- Sozialpädagogin Bachelor of Social Work
- Systemische Beraterin DGSF i.A.
- Systemische Anti-Gewalt-Trainerin (SAGT)® und Deeskalationstrainerin
- Weiterbildung in Motivational Interviewing
- Dozentin

Ralph Chauvistré
- Diplom Rechtspfleger
- Nachlasspfleger
- Testamentsvollstrecker
- Dozent

Horst Deinert
- Dipl.-Sozialarbeiter (FH)
- Dipl.-Verwaltungswirt (FH)
- Dipl.-Verwaltungswissenschaftler (VWA)
- Fachbuchautor
- Referent für Weiterbildungen

Uwe Fillsack
- Dipl.-Sozialarbeiter
- Organisator (IHK)
- Berufsbetreuer und Verfahrenspfleger
- Unternehmensberater (KMU)
- Dozent

Prof. Dr. med. Rainer Hellweg
Geschäftsführender Oberarzt
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Universitätsmedizin Berlin
Campus Charité Mitte

Andreas Hörauf
- Diplom - Sozialpädagoge (Berufsakademie)
- Berufsbetreuer & Verfahrenspfleger
- Dozent

Dorthe Leschnikowski-Bordan
- Magistra Artium (M.A.)
- Trainerin, Beraterin, Einzelcoach
- Dozentin u.a. an der Hochschule Bochum (in der
Dozentenweiterbildung)

Harald Thomé
- Fachreferent für Arbeitslosen- und Sozialrecht
- Gründungsmitglied des Tacheles e.V.
- Seit über 20 Jahren Praxisarbeit in Beratung und
Wissensvermittlung auf dem Gebiet des Arbeitslosen- und
Sozialhilferechtes sowie angrenzenden Rechtsgebieten

Frank Jäger
- Magister Artium
- Referent für Sozialrecht und Sozialpolitik
- freiberuflicher Dozent für Sozialrecht und Sozialpolitik

Kay Lütgens
- Jurist
- Verbandsjurist des Bundesverband der Berufsbetreuer/-innen
(BdB) e.V.
- Fachbuchautor
- Dozent

Madeleine Viol
- Dipl. Sozpäd.
- Gerontologin
- Projektleiterin ReduFix Praxis
- Referentin Pflegepolitik im Deutschen Bundestag

Eva Kaletsch
- Rechtsanwältin
- Fachanwältin für Strafrecht
- Verfahrenspflegerin
- Mediatorin

Simone Zöllner
- Dipl.-Psychologin
- Psychologische Psychotherapeutin

Horst Bechtloff
- Rechtsanwalt und Notar
- Familien- und Erbrecht
- Immobilienrecht
- Strafrecht
- Medizinrecht

Ewald Pulinski
- Fachgesundheits- und Krankenpfleger in der Psychiatrie
- Social BBA
- Stationsleiter in der LWL-Klinik Münster

Stefan Narjes
- Dipl. Betriebswirt
- Heilpraktiker für Psychotherapie
- Hypnotherapeut
- Gestalttherapeut
- Trainer, Coach, Berater
- Dozent

Peter Schneider
- Bankkaufmann (Bankleiterqualikation gemäß § 33 KWG)
- Geschäftsführer Anthropos Betreuungsverein Stuttgart e.V.
- Vereinsbetreuer
- Unternehmensberater

Zielgruppe:
Berufs-, Behörden- und Vereinsbetreuer/innen und solche die es werden wollen.

Ort:
Treffpunkt Philosophie
Theodor-Heuss-Str. 16 (4. Stock)
70174 Stuttgart

oder
Jugendherberge Stuttgart international
(Raum: s. Ausschilderung)
Haußmannstraße 27
70188 Stuttgart

Teilnahmegebühr:
2599,90 bzw. 2339,90 (ermäßigt) bzw. 2099,90 (Bildungsprämie)

Unterrichtsstunden:
200 an 22 Tagen (einschl. Repetitorium, Prüfung und Lehrgangsarbeit).

Termin: 5 Module (22 Tage - 200 Stunden):
Beginn: 18.03.2019
Prüfung: Juni 2019

Zeit:
10:00 - 17:00 Uhr - am ersten Tag zudem Lehrgangseinführung von 17.15 - 18.15 Uhr.

Abschluss:
Zertifikat "Berufsbetreuer/in" - bei Absolvierung des gesamten Lehrgangs.

Lernmittel:
Textsammlung zum Betreuungsrecht (Bundesanzeigerverlag) - kann bei Lehrgangsbeginn für 17,80 € erworben werden.
Skripte als pdf-Datei - zum selbst ausdrucken - werden vor Lehrgangsbeginn per E-Mail versandt.

Veranstaltungsnummer: BB 02/19

Information:
Betreuer/innen-Weiterbildung
Südstraße 7a
48153 Münster

Tel.: 0251 526287
Fax: 0251 526724

E-Mail: bWFpbCB8IGJldHJldWVyLXdlaXRlcmJpbGR1bmcgISBkZQ==

Internet: www.betreuer-weiterbildung.de



You may also like the following events from Betreuer/innen-Weiterbildung - Stuttgart und Münster:

Map Treffpunkt Philosophie Stuttgart, Theodor-Heuss-Straße 16, 70174 Stuttgart, Germany, Stuttgart, Germany
Loading venue map..
Report a problem

Are you going to this event?

Organizer

Betreuer/innen-Weiterbildung - Stuttgart und Münster
Advertisement