Search results for:
No result found! Try with different keywords!
Advertisement

NDR Elbphilharmonie Orchester / Alan Gilbert

Advertisement

NDR Elbphilharmonie Orchester / Alan Gilbert


Wenn ein »Klassiker« zu sein bedeutet, dass ein Künstler die widerstrebenden Tendenzen seiner Zeit aufnehmen und vollendet ins Werk setzen kann, dann verdient Béla Bartók den Ehrentitel eines Klassikers des 20. Jahrhunderts. Sein Zweites Violinkonzert war von Anfang an ausgesprochen populär, obwohl es um die Errungenschaften der Avantgarde keineswegs einen Bogen macht. Für den Violinpart holt sich Chefdirigent Alan Gilbert den griechischen Star-Geiger Leonidas Kavakos an die Seite.

Bartóks Zweites Violinkonzert beginnt hübsch klassisch in reinem H-Dur, wagt dann einen Flirt mit der Zwölftonmusik und spielt am Ende sogar mit Vierteltönen. Anschließend stellt Gilbert dem Standardwerk der Violinliteratur ein ebensolches der Sinfonik gegenüber: Anton Bruckners Siebte, über die es etwa nach der Hamburger Erstaufführung 1886 hieß: »Die Entwicklung des Geistes kennt keinen Stillstand, und noch immer ist zur rechten Zeit ein genialer Kopf erschienen, um der Kunst neue Bahnen zu weisen«.
___
If being a »classic« means that an artist is able to reconcile the conflicting trends of their time and incorporate them perfectly in a work, then Béla Bartók has earned the title of a twentieth-century classic. His Violin Concerto No. 2 was exceedingly popular right from the start even though it by no means steers clear of the achievements of the avant-garde. Chief conductor Alan Gilbert is joined by star Greek violinist Leonidas Kavakos.



You may also like the following events from Elbphilharmonie Hamburg:

Map Elbphilharmonie Hamburg, Hamburg, Germany
Report a problem

Are you going to this event?

Advertisement

More Events in Hamburg

Explore More Events in Hamburg