Search results for:
No result found! Try with different keywords!
Advertisement

Laurie Anderson - Heart of a dog /Goodbye Cruel World, It's Over

Advertisement

Laurie Anderson - Heart of a dog /Goodbye Cruel World, It's Over


Filmvorführung
Fr 31. Jan 2020, 19 Uhr, Eintritt frei

FILM | Heart of a dog | Laurie Anderson | USA 2015 | 75 Min. | OmU

"Hallo, du kleiner Dummkopf - ich werde dich für immer lieben." So beginnt HEART OF A DOG, Laurie Andersons filmische Reise zu Liebe, Tod und Sprache.

Laurie Anderson, weltberühmte multimediale Künstlerin, reflektiert in ihrem zweiten Film, einem sehr persönlichen Essay, über den Tod ihres Ehemannes Lou Reed, ihrer Mutter, ihres heißgeliebten Hundes und verwebt Kindheitserinnerungen, Videotagebücher und philosophisches Nachdenken über Datensammlungen, Überwachungskultur und die buddhistische Konzeption des Leben nach dem Tode und sie zollt zahlreichen Kunst - und Musikschaffenden, Autor*innen und Philosoph*innen, die sie zutiefst berührt und inspiriert haben, Tribut.

Künstlerin und Regisseurin | Laurie Anderson

Geboren 1947 in Chicago. Studierte am Barnard College und an der Columbia University. Erste Performances in New York in den 1970er Jahren. Mitte der 1970er Jahre drehte sie auch ihre ersten Kurzfilme, 1986 entsteht der Konzertfilm HOME OF THE BRAVE. Ausstellungen im Guggenheim Museum, im MOMA und im Centre Pompidou. Zwei Mal wurde sie zur Dokumenta eingeladen.

Das Screening findet als Rahmenprogramm der Ausstellung "Goodbye Cruel World, It's Over" statt | 28. Nov 2019 – 02. Feb 2020 | Öffnungszeiten: Do. – So. 14 – 18 Uhr und nach Vereinbarung | Eintritt frei
Weitere Informationen zum Programm: www.weltkunstzimmer.de

Tiere, Menschen, Maschinen, Pflanzen, Pilze und Bakterien teilen eine gemeinsame Welt. Die Ausstellung „Goodbye Cruel World, It’s Over“ verhandelt in Installation, Skulptur, Film, Fotografie, Virtual Reality und Malerei sowohl die Verbundenheiten als auch Konflikte, die diese Beziehungen mit sich bringen. Die künstlerischen Arbeiten verweben Erzählungen menschlicher und nicht-menschlicher Akteur*innen, deren Perspektiven ausdrücklich mit einbezogen werden. Um ihnen dabei so nah wie möglich zu sein, wird die privilegierte Position des menschlichen Subjekts bewusst unterlaufen. In Zeiten ökologischer Krisen hinterfragen die künstlerischen Positionen anthropozentrische Sichtweisen und erweitern den Blick so für ganz unterschiedliche Lesarten von Umwelt. Die Ausstellung wird begleitet von einem Rahmenprogramm aus Präsentationen, Performances, Workshops und Screenings, in denen die Vorstellung von einer für alle bewohnbaren Welt als widerständige Praxis verstanden wird. Wie kann eine solche Welt aussehen und was sind die Bedingungen für einen Austausch zwischen den Arten?

Eine Kooperation zwischen Janine Blöß (Kuratorin), Mathias Antlfinger, Thomas Hawranke, Ute Hörner (Atelier Transmedialer Raum, KHM), Verena Friedrich (exMedia Lab, KHM) und Studierenden der KHM.



You may also like the following events from WELTKUNSTZIMMER:

Also check out other Entertainment Events in Dusseldorf, Arts Events in Dusseldorf, Exhibitions in Dusseldorf.

Map WELTKUNSTZIMMER, Ronsdorfer Straße 77a, 40233 Düsseldorf, Germany, Dusseldorf, Germany
Report a problem

Are you going to this event?

Advertisement

More Events in Dusseldorf

Explore More Events in Dusseldorf