Search results for:
No result found! Try with different keywords!
Users
Organizers
Events
Oh Snap, this is a past event! 😵

Do you want to get notified when this event happens again?

Symposium "Kooperation in Zeiten des Nationalpopulismus"

Advertisement

Symposium "Kooperation in Zeiten des Nationalpopulismus"


Internationale Beziehungen in einer zerfallenden Weltordnung: „Vom Wert der Kooperation in Zeiten des Nationalpopulismus“

Wissenschaftliches Symposium anlässlich des 20-jährigen Bestehens des interdisziplinären Studiengangs „Internationale Beziehungen“

Die Welt hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert: Nationalismus und Populismus haben sich zu einer unheilvollen Allianz verbündet. In der Folge scheinen sich die Gesellschaften zu polarisieren und Staaten nach innen zu wenden.

Im Rahmen des Symposiums soll analysiert werden, wie heute internationale Beziehungen beschaffen sind und ob dieses „heute“ sich in der Tat als zerfallende Weltordnung charakterisieren lässt.

Kostenlose Anmeldung bis zum 20. Mai unter dmVyYW5zdGFsdHVuZ2VuICEgemlzIHwgbWFpbGJveCAhIHR1LWRyZXNkZW4gISBkZQ==.

Mehr Informationen unter https://tu-dresden.de/zis/ressourcen/dateien/news/Programm_Jubilaeum_20-Jahre-IB-an-der-TU-Dresden_24-25052019-3081.pdf?lang=de



Programm:

Ab 8:15 Uhr
Registrierung
Barkhausen-Bau, Heinz-Schönfeld-Hörsaal,
Ecke Georg-Schumann-Straße/Nöthnitzer Straße

9:00 - 9:30 Uhr
Begrüßung
Prof. Dr. Alexander Kemnitz, Wissenschaftlicher Direktor des ZIS
Grußwort
Prof. Dr. Hans Müller-Steinhagen, Rektor der TU Dresden

9:30 - 10:00 Uhr
"Internationale Beziehungen in einer zerfallenden Welt? Das Kooperationsvölkerrecht in Zeiten des Nationalpopulismus"
Prof. Dr. Thilo Marauhn, JLU Gießen; Präsident der Internationalen humanitären Ermittlungskommission

10:00 - 10:15 Uhr
Fragerunde

10:15 - 10:45 Uhr
Vom Wert der wirtschaftlichen Kooperation in Zeiten des Nationalpopulismus
Prof. Dr. Claudia M. Buch, Vizepräsidentin der Deutschen Bundesbank

10:45 - 11:00 Uhr
Fragerunde

11:00 - 11:30 Uhr
Kaffeepause

11:30 - 12:00 Uhr
„Zerfallende Weltordnung und Renaissance des Nationalpopulismus – Die ‚Chance der Kooperation‘ in den internationalen Beziehungen der Gegenwart“
Prof. Dr. Michael Zürn, FU Berlin; Direktor der Abteilung Global Governance am WZB

12:00 - 12:15 Uhr
Fragerunde

12:15 - 13:00 Uhr
Allgemeine Diskussion

13:00 - 14:15 Uhr
Mittagessen

14:15 - 16:00 Uhr
Impulsvorträge und Diskussion zum Thema: „Die Legitimität der bestehenden Weltordnung – Vom Wert internationaler Kooperation“
Prof. Dr. Wolfgang Alschner, University of Ottawa, Kanada
Prof. Dr. Janina Dill, Oxford University, Vereinigtes Königreich
Prof. Dr. Nicolas Lamp, Queens University, Kingston, Kanada

16:00 - 16:30 Uhr
Kaffeepause

16:30 - 18:30 Uhr
Impulsvorträge und Diskussion zum Thema „Der (Wieder-) Aufstieg des Nationalpopulismus – Welchen Einfluss haben die Internationalen Beziehungen?“
Christina Förster, Political Counsellor, Deutsche Botschaft London
Leo Hoffmann-Axthelm, Research & Advocacy Coordinator Eurozone, Transparency International EU, Brüssel; Mitbegründer von ICAN Deutschland
Dr. Tobias Bunde, Leiter Politik und Analyse der Münchner Sicherheitskonferenz; Postdoctoral Researcher am CISP, Hertie School of Governance



Map Barkhausenbau (TUD), Helmholtzstraße 18, 01069 Dresden, Germany, Dresden, Germany
Report a problem

Are you going to this event?

Advertisement